_Anselma_ Flyer Final .jpg
_Anselma_ Flyer Final II.jpg

Die Urbanisierung schreitet ungebrochen voran. Damit steigt auch unsere Verantwortung für die Bewahrung von Biodiversität. Die enge Nachbarschaft von Menschen und Natur beinhaltet gleichzeitig eine Beeinträchtigung von Natur, aber auch die Chance, den Zugang zur Natur zu eröffnen und die Stadtnatur als Teil der Lebensqualität noch stärker als bisher bewusst zu machen.

Die Künstlerin Anselma Murswiek beschäftigt sich in ihren malerischen Arbeiten mit den Prozessen des Lebendigen, mit Wachstum und Vitalität. Dabei schafft sie erfahrbare Referenzen zur Realität und zur Natur. Der Ausstellungsraum zwischen Innen- und Außenwelt wird zum Seerosengarten und legt die Schnittstelle zwischen privater und öffentlicher Sphäre offen. Die Vegetation die den Bildraum restlos einnimmt und die Hinwendung zu einem großen Bildformat bringt damit ein neues Naturerlebnis und eine uferlose Kunst-Natur in den Centercourt.

Anselma Murswiek, 1989 in Göttingen geboren, lebt und arbeitet in München. Studium der Malerei von 2013 – 2014 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart in der Klasse von Prof. Rolf Bier, 2013 Studium der Malerei bei Nelson Shanks, Kerry Dunn, Robert Liberace in Philadelphia (USA), 2015 Studium altmeisterlicher Maltechniken bei Michael John Angel an der Angel Academy of Art Florenz. Von 2014 – 2018 studiert sie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste München und macht als Meisterschülerin von Prof. Jorinde Voigt ihr Diplom.

Eine Ausstellung kuratiert von Sophie-Charlotte Bombeck

VERNISSAGE
DONNERSTAG
04. APRIL 2019 AB 18 UHR

AUSSTELLUNG
05. APRIL – 05. MAI 2019


SONDERÖFFNUNGSZEITEN
DONNERSTAG 11. APRIL 2019 | 14 BIS 18 UHR
SAMSTAG 27. APRIL 2019 | 14 BIS 18 UHR

TERMIN & BESICHTIGUNG NUR NACH VEREINBARUNG